GPC

(Größenausschlusschromatographie)

Zur Bestimmung von Molekulargewichten und weiterer Eigenschaften, etwa der Polymerstruktur, stehen verschiedene GPC-Techniken zur Verfügung. Der zugängliche Molekulargewichtsbereich erstreckt sich von hoch auflösender Oligomer-GPC bis über 4.000.000 (PS).

Lösemittel
   -
Chloroform
   - N,N-Dimethylformamid
   - Hexafluoroisopropanol
   - Tetrahydrofuran
   - Wasser

Methoden
   -
Konventionelle Kalibration mit Hilfe von Konzentrations-Detektoren (UV, RI, IR)
   - Universelle Kalibration mit Hilfe von Viskosimetrie- und Konzentrations-Detektoren
   - Dreifach-Detektion mit Hilfe von 90° Lichtstreuung, Viskosimetrie- und Konzentrationsdetektoren

Spezielle Techniken
   -
GPC-IR Kopplung mit Hilfe eines LabConnect LC-100


Ein Teil der GPC-Anlagen

Universität Bayreuth -